Willkommen im WBH Onlineshop

Unsere Weine können im Bacchuskeller Brey abgeholt oder innerhalb Deutschlands versendet werden

2020 Breyer Hämmchen Spätlese feinherb

ein süffiger und dem Gaumen schmeichelnder Wein!

8,50 

inkl. 19 % MwSt.

zzgl. Versand

11,33  / l

Lieferzeit: 2-4 Tage

Ausgesprochen intensive Nase mit Aromen von gelben Früchten, im Mund schmelzig, rund und saftig, die Säure ist sehr gut eingebunden, ein süffiger und dem Gaumen schmeichelnder Wein!

Restzucker 23,1 g/l
Säure 7,9 g/l
Procent Alk. 11,5%
Inhalt 0.75 l

Mittelrhein Weinführer

Breyer Hämmchen Riesling Spätlese feinherb 2020 **

(A: 11,5 % vol., S: 7,9 g/l, RZ: 23,1 g/l, Preis: 8,50 €, verkostet im Juni 2021)

Helles Gelb. Intensive, reiffruchtig-mineralische Nase. Holunderblüten, Äpfel, Pfirsiche, Schiefer und Kräuter (Liebstöckel). Saftiger, frischfruchtig-würziger Auftakt. Intensive, schmelzige, apfelfruchtig-würzige Gaumenaromatik, unterstützt von animierendem Säure-Süße-Spiel. Langer Nachhall von salzigen und schieferwürzigen Aromen.

Animierender, schiefergeprägter Riesling vom Hämmchen mit apfelfruchtiger Nase, viel Schmelz am Gaumen und einem vibrierenden mineralischen Fundament.

— Jens Burmeister, mittelrhein-weinfuehrer.de

2020er Jahrgang

Nach einem warmen und sonnigen Frühjahr zeigten die Reben bereits im April die ersten grünen Triebe. Pünktlich zu den Eisheiligen Mitte Mai wurde es allerdings noch einmal frostig kalt, was aber zum Glück im Breyer Hämmchen zu keinen größeren Ertragsverlusten und Schäden führte. Bereits Ende Mai entwickelten die Reben ihre Blüten – acht bis zehn Tage vor dem durchschnittlichen Wert der letzten 30 Jahre. Der Sommer verlief dann überwiegend entspannt. Hitzewellen wie im Vorjahr blieben ebenso wie Unwetter aus, aber es fiel wieder zu wenig Regen, so dass die Junganlage ständig bewässert werden musste. Regenfälle gab es dann erst wieder im September. Die Ernte ist dann in drei Tranchen ab dem 20. September durchgeführt worden. Erfreulich war, dass die Trauben in einem sehr zufriedenstellenden Gesundheitszustand geerntet werden konnten, was aber auch an der strengen Selektion unseres Weinbergteams lag. Wir haben sehr gute Ergebnisse erzielt mit bis zu 95 Öchslegraden bei guten Säurewerten. Die Weine präsentieren sich deshalb bereits rund, harmonisch und mit reifer